Freitag, 20. Juli 2018
Notruf: 112

Feuerwehrausflug 2012

Am 22. und 23. September 2012 fand der diesjährige Ausflug der Feuerwehr Kohlberg statt.

Um kurz nach 6 Uhr am Samstag ging es los. Busfahrer Bernd setzte seinen Reisebus der Firma Bader in Bewegung. Die Fahrt führte dabei über die Schwäbische Alb an den Bodensee. Gegen 8 Uhr wurde eine kleine Rast eingelegt, bevor es dann um 9 Uhr mit dem ersten Programmpunkt des Ausfluges, der Besichtigung der Bodenseewasserversorgung „Sipplinger Berg“, los ging. Die Besichtigung begann nach der Ausweiskontrolle an der Pforte und der Einfahrt ins weitläufige Gelände mit einem  kurzen Video, indem sich die Bodenseewasserversorgung vorstellte. Danach erfuhren wir, bei einem einstündigen Rundgang, in 2 Gruppen, alles Wichtige rund um das Wasser, das über 3 Turbinen aus 75 Meter Tiefe des Bodensees, über den „Sipplinger Berg“, stets auf 5°C temperiert, ins Brauchwassernetz der Schwäbischen Alb bis ins Oberland zugeführt wird. Nach der imposanten Führung durfte jeder noch einen Schluck aus dem Quellbrunnen nehmen, ehe die Führung zu Ende war und der Bus in Richtung „Lochmühle Eigeltingen“ weiter fuhr.

In Eigeltingen angekommen konnten sich alle Teilnehmer bei einem gemeinsamen Mittagessen stärken, bevor es danach in einer Scheune mit der Bauernolympiade los ging.

Bei der Olympiade war schnell klar, dass der Nachmittag sehr interessant und zudem sehr spaßig werden würde. Egal ob beim Wettmelken an „Heidi und Helga“, den 2 Vorzeige-Plastikkühen, dem Armbrustschießen, Hufeisenwerfen, Nageln oder Hau den Lukas, überall waren alle Teams mit Feuereifer und sichtlich viel Spaß am Werk.

Hierbei konnte dann auch das Quadfahren bei leichtem Nieselregen nichts ändern ehe es beim Bullenreiten im wahrsten Sinne des Wortes rund ging und die Stimmung auf den Siedepunkt brachte. Gepaart in zweier Gruppen musste der zu Partymusik tanzende Bulle beritten werden, was dem einen oder anderen dann doch die Tränen vor lachen aus den Augen laufen lies. Ein Erlebnis, über das wohl auch beim kommenden Kameradschaftsabend im November noch gesprochen und gelacht wird.

Nach der Siegerehrung der Bauernolympiade begab sich noch eine kleine Gruppe von ca. 8 Personen auf den örtlichen Hochseilpark. Hierbei musste zu Fuß eine Seilbrücke überquert werden, bevor man sich dann an nur einem Seil hängend über das gesamte Steinbruchgelände  mit einer Seilbahn, bis zu 70 Metern über dem Boden, in die Tiefen stürzen konnte. Danach ging ein ereignisreicher Nachmittag dem Ende entgegen und man machte sich, begleitet von 2 Alpakas, wieder auf den Weg zum Bus, der danach das Nachtquartier in Stockach ansteuerte. Nach der Zimmerverteilung konnten sich alle etwas frisch machen und danach das gemeinsame Abendessen sowie die anschließenden gemeinsamen und kameradschaftlichen Stunden genießen.

Nach einem gemütlichen Frühstück am Sonntagmorgen nahm der Bus dann Kurs auf Salem wo ein Rundgang am „Affenberg“ auf dem Programm stand. Highlight hierbei war sicherlich die kleine Schaufütterung bei der man einige Informationen über die dort ansässigen Affen und ihre Lebensweise erfahren konnte, bevor der Bus nach Meersburg weiter fuhr wo um kurz nach 12, bei herrlichem Ausflugswetter, die Überfahrt mit der „weißen Flotte“ über den Bodensee nach Friedrichshafen statt fand. In Friedrichshafen angekommen standen die nachfolgenden 3 Stunden zur freien Verfügung, die doch sehr unterschiedlich genutzt wurden. Denn verschlug es die Einen ins Cafe am See, so schlenderten die Anderen über die Boots-Messe oder begaben sich auf Testfahrt der örtlichen Elektroboote über den Bodensee. Egal wie die Zeitgestaltung aussah, alle haben zur Abfahrt um 16 Uhr den Weg zum Bus wieder gefunden und so konnte ohne Verluste die Heimreise angetreten werden. Hierbei steuerte Bernd sein Gefährt in gewohnter Lässigkeit über Ravensburg und Ehingen nach Dächingen. Dort, in der Nähe von Münsingen, fand dann die letzte Einkehr zum gemeinsamen Abendessen, in geselliger Runde, statt bevor mit der endgültigen Rückfahrt und der Rückkehr gegen 21 Uhr am Feuerwehrhaus ein rundum gut geplanter abwechslungsreicher und zu keiner Zeit langweiliger 2-Tages-Ausflug zu Ende ging.     

Dank gilt hierbei nochmals an die Firma Bader aus Grafenberg und ihrem Fahrer Bernd, den Kameraden der Feuerwehr Neuffen, die für die gesamte Zeit des Ausfluges die Bereitschaft für den Kohlberger Brandschutz übernommen hatte sowie an das gesamte Orga-Team des diesjährigen Ausfluges.

Bilder zum Ausflug finden Sie hier: -> Bildergalerie <-

Neue AT-Träger

In den vergangenen Wochen fand in Kirchheim/Teck eine Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger statt. Mit dabei waren auch 2 Kameraden unserer Feuerwehr und konnten die Ausbildung, mit Abschlussprüfung, am Samstag den 09.06.2012 erfolgreich abschließen und die Gruppe unserer Atemschutzgeräteträger verstärken.

Josephine Glaschker und Ersin Sahin haben den Lehrgang erfolgreich absolviert.

Feuerwehrnachwuchs

FRICKENHAUSEN (pm). Vor Kurzem konnten 23 Feuerwehrmänner und drei Feuerwehrfrauen aus der Umgebung freudestrahlend ihre Abschlussurkunde der Grundausbildung in Empfang nehmen. Es war geschafft: Nach 70 Stunden Ausbildung war der Grundausbildungslehrgang in Frickenhausen zu Ende und die neuen Floriansjünger kehrten sichtbar stolz in ihre Heimatgemeinden zurück. Nicht ohne Grund, denn hinter ihnen lagen viele Wochenenden, an denen sie die Grundlagen der Feuerwehrarbeit, sowohl theoretisch als auch praktisch, erlernten. Die Teilnehmer kamen aus Frickenhausen, Nürtingen, Kohlberg, Erkenbrechtsweiler, Beuren und Bempflingen.

Dieser Lehrgang war eine Zusammenarbeit von ehrenamtlichen Kreisausbildern der Feuerwehren aus Frickenhausen, Nürtingen und Bempflingen, die sich vor einigen Jahren zu einer Ausbildungsgemeinschaft zusammengeschlossen haben und seitdem jedes Jahr, abwechselnd in Nürtingen und Frickenhausen, mindestens zwei Lehrgänge ausrichten. (Quelle: NTZ-online)

Für die Feuerwehr Kohlberg haben Julia Maisch und Kevin Patka, der noch in der Jugendfeurwehr ist, den Lehrgang besucht und erfolgreich abgeschlossen.

JF besucht Europa Park

Am vergangenen Samstag den 14.09.2013 besuchte die Jugendfeuerwehr Kohlberg den Europapark in Rust. Im Rahmen des 40-jährigen Geburtstags der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg wurde dort ein Aktionstag speziell für Jugendfeuerwehren angeboten. Neben den vielen tollen Attraktionen die der Europa Park bietet, konnten sich die Jugendlichen an Aktionspoints über diverse Feuerwehrthemen informieren. Neben einem Verkehrsunfall wurde auch der Brandcontainer der EnBW vorgestellt. Der sehr schöne aber auch anstrengende Tag wurde von einem abschließenden Besuch beim großen gelben M abgerundet.

Weitere Beiträge ...

Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten
wollen wir Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Kohlberg vorstellen und einen Einblick
über die Tätigkeiten in einer Feuerwehr geben.

Aktuell

Feuerwehrleute gesucht!

Interessieren Sie sich für die Feuerwehrarbeit und möchten sich gerne ehrenamtlich betätigen? Sprechen Sie uns an: Feuerwehrkommandant Alexander Schäfer, Tel. 0162/2660386, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns auf Facebook: