Freitag, 24. November 2017
Notruf: 112

Der Notruf

Eigentlich kann jedes Kind im Schlaf aufsagen: Bei einem Notfall ruft man mit der 112 die Feuerwehr oder Notarzt und mit der 110 die Polizei. Trotzdem zögern viele Menschen, wenn sie zufällig auf eine verletzte Person treffen, den Notruf zu wählen. Wertvolle Minuten verstreichen, die für eine Person in einer Notlage lebensentscheidend sein können.

Wir möchten Ihnen hier über die wichtigsten Dinge, die Sie bei einem Notruf beachten sollten, aufklären:

Notrufnummern:

112 - Die zentrale Rufnummer für Feuerwehr und Krankenwagen Europaweit

110 - Die zentrale Rufnummer der Polizei in Deutschland

Eine Übersicht weiterer wichtiger Notrufnummern finden Sie hier: http://www.nochoffen.de/notrufnummern

Sie gelangen automatisch zu der, für das Gebiet zuständigen Leistestelle und werden direkt mit einem Leitstellendisponenten verbunden. Bitte scheuen Sie sich nicht im Notfall anzurufen.

Die 5 W-Fragen

Für den Leitstellendisponent sind die folgenden 5 W-Fragen wichtig. Hierbei erhält er alle Informationen die er benötigt um den Einsatz für die Feuerwehr, den Rettungsdienst oder die Polizei, einzuleiten.

Wer meldet den Notfall?
Geben Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer (sofern möglich) an. Bleiben Sie für Rückrufe erreichbar, sofern Sie dafür nicht in den Gefahrenbereich müssen.

Was ist passiert?
Beschreiben Sie kurz die Notfallsituation die eingetreten ist. Bitte versuchen Sie sich hier kurz und prägnant zu halten. Beispiel: Wohnungsbrand, Verkehrsunfall

Wo ist es passiert?
Ortsangabe, Straße, Hausnummer und ggf. weitere ergänzende Informationen. Sofern Sie sich nicht auskennen, fragen Sie Ortsansässige oder Passanten. Hier gilt: Desto genauer die Angabe, desto weniger Zeit verbrauchen die Feuerwehrleite mit der Suche der Einsatzstelle

Wie viele Verletzte gibt es?
Geben Sie die Anzahl der Verletzten an. Sollten es mehrere Verletzte sein, schätzen Sie grob die Zahl. Wichtig: Nicht über- oder untertreiben.

Geben Sie die Art der Verletzung an
Sofern es für Sie möglich ist, geben Sie die Art der Verletzung mit an, damit die entsprechenden Mittel von der Leitstelle entsandt werden können. Beispiel: Person hat Schmerzen im Fuß, Person ist Bewusstlos, Person ist im Fahrzeug eingeklemmt


Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten
wollen wir Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Kohlberg vorstellen und einen Einblick
über die Tätigkeiten in einer Feuerwehr geben.

Aktuell

Feuerwehrleute gesucht!

Interessieren Sie sich für die Feuerwehrarbeit und möchten sich gerne ehrenamtlich betätigen? Sprechen Sie uns an: Feuerwehrkommandant Alexander Seidenspinner, Tel. 0162/2660386, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns auf Facebook: